Rehabilitation / Nachsorge

E.- Technik (Entwicklungskinesiologische Technik) nach Peter Hanke
Dieses neurophysiologische Konzept findet Anwendung in der Kinder- und Erwachsenenbehandlung. Es orientiert sich an Bewegungsmustern, die ein Kind mit normaler Entwicklung im ersten Lebensjahr durchläuft. Diese Muster sind in jedem Menschen angelegt und ein Leben lang abrufbar. Nach Verletzungen kann das Gefühl für die richtigen Bewegungen verloren gehen, da das harmonische Zusammenspiel von aktiven und passiven Strukturen sich verändert hat. Mit dieser sanften Technik werden die „normalen“ (physiologischen) Bewegungen angebahnt, indem bestimmte Druckzonen in unterschiedlichen Ausgangsstellungen stimuliert werden. Dadurch werden die normalen Bewegungen „wiedererlernt“ – der Körper bewegt sich harmonisch und ökonomisch und Schmerzen werden gelindert.

› Triggerpunktbehandlung